Tutorenworkshops

Unser Workshopangebot an Sie richtet sich nach Ihren individuellen Bedürfnissen und den institutionellen Gegebenheiten vor Ort.
Gerade im Hinblick auf die Tutorien kann hier eine Verzahnung zu Ihrer Vorlesung stattfinden, die einerseits die Qualität der Lehre auf einem hohen Standard hält und andererseits können Sie als Dozentin bzw. Dozent inhaltliche Aufgaben zielgerichtet deligieren.

SAiL-M Tutorenworkshop
1. Teil: Hochschulspezifische Evaluation Ihrer Bedarfe im Vorfeld
2. Teil: Individuell auf die Bedarfe inhaltlich konzipierter und ausgerichteter Workshop (5 Stunden)
3. Teil: Individuelle Begleitung und kollegiales Feedback über den Workshop hinaus.

1. Teil: Evaluation Ihrer Bedarfe (Online)
In Kooperation mit Ihnen als Dozent werden die Tutorinnen und Tutoren per Onlinefragebogen zu ihren Fachgebieten, ihren Vorerfahrungen mit Tutorien und zu Ihren Wünschen und Anliegen bezüglich der Workshopinhalte befragt. Dabei spielen sogenannte Standardsituationen oder Spezielle Aufgaben von Tutoren eine große Rolle. Die konkreten Inhalte und Vorgehensweisen werden mit den verantwortlichen Lehrenden abgesprochen.

2. Teil: Individuell gestalteter Tutorenworkshop (5 Stunden)
Im Workshop werden die Themenkreise, die sich in der Online Erhebung herauskristallisiert haben, vorgestellt und partizipativ bearbeitet.
Kern der Fortbildung ist die Simulation einer aktivierenden Mathematikübung nach dem SAiL-M Konzept. In dieser Übungsform wird erreicht, dass Studierende möglichst selbst aktiv Mathematik betreiben und eine Tutorin bzw. ein Tutor ressourcenorientiert und aktivierend als Coach agiert.
Zusätzlich werden konkrete inhaltliche und methodische Impulse aus dem Projekt SAiL-M (und darüber hinaus) gegeben, die möglichst genau auf die Themenkreise der Teilnehmenden zugeschnitten sind und später individualisiert umgesetzt werden können.
Nach einer vertieften Diskussion der Themenkreise, werden ganz konkrete Handlungsalternativen für sogenannte Standardsituationen gemeinsam erarbeitet.

Die Ergebnisse werden im Workshop-WIKI aufgearbeitet, dokumentiert und ergänzt, so dass am Ende für alle Teilnehmenden eine sehr konkrete Sammlung an methodischen Vorschlägen und Handlungsalternativen steht, die individuell angepasst und direkt umgesetzt werden können. Die Teilnehmenden sind jeweils eingeladen das WIKI mitzugestalten.

3. Teil: Individuelle Begleitung und kollegiales Feedback
Dieses Angebot haben wir geschaffen, um Nachhaltigkeit zu garantieren. Die Tutorinnen und Tutoren haben, im Gegensatz zu den Dozentinnen und Dozenten, wenig Erfahrung in gruppendynamischen Lernprozessen. Neben dem Inhalt aus der Mathematik sind auch solche Prozesse zu steuern. Um hier die neugewonnenen Erkenntnisse aus dem Workshops umsetzen zu können, bieten wir eine Begleitung dieses Prozesses an.
Veränderung braucht Zeit und ist als ein Prozess zu verstehen. Diesen Prozess begleiten wir durch individuelles Coaching und/oder kollegiales Feedback.

Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck
Wenn Sie schon jetzt einen ersten Überblick über mögliche Inhalte und unsere Arbeitsweise bekommen möchten, dann können Sie sich hier informieren oder einfach Kontakt zu uns aufnehmen:

Grobablauf des Workshops:
  • Reflexion der Tutorenrolle
  • Simulation einer aktivierenden Mathematikübung
  • Methodische Hilfestellungen für die Planung einer aktivierenden Mathematikübung
  • Individuelle Zielsetzungen, Standardsituationen und typische Aufgaben von Tutorinnen und Tutoren
Kommentierte Folien zum Workshop:


Created by rausch. Letzte Änderung: Montag, 13. Februar 2012 10:20:06 GMT by hoffkamp.